„Essen ist fertig!“ – Das erste Kochbuch der Drei-Burgen-Schule ist da

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen M5b und M9a waren in den letzten Wochen ziemlich aufgeregt. Sie hatten unzählige Rezepte erprobt, gesammelt, abgetippt, sortiert, überarbeitet und mit Hilfe prominenter Unterstützung das Kochbuch „Essen ist fertig“ gestaltet.

Cover kochbuch

Damit man dabei auch dessen nordhessische Herkunft erkennen kann, ließen Sie sich von Jürgen und Maike Schimmelpfennig von der Gaststätte „Ederblick“ unterstützen, die den Schülerinnen und Schülern bei einer gemeinsamen Kochaktion zeigten, wie man nordhessische Kartoffeln mit unterschiedlichen Soßen zubereitet. Auch MT-Trainer Michael Roth, KSV-Spieler Tobias Damm und HR3-Moderator Tobias Kämmerer unterstützen die Aktion mit einem Rezeptbeitrag. Tobias Kämmerer ging sogar noch einen Schritt weiter: Er stellte das Projekt in seiner Radiosendung vor und sorgte so dafür, dass die Druckerei Horn aufmerksam wurde. Schnell sagte sie zu, die erste Auflage des Kochbuchs kostenlos zu drucken und bei der Gestaltung zu helfen. Das war ein tolles Angebot, was die verantwortlichen Lehrkräfte Jonas Klages und Falk Hepprich gerne annahmen.

kochbuch2017

Die Vorarbeit war also getan. Aber für die Schülerinnen und Schüler blieb die Frage: Wann würden die fertigen Bücher geliefert?  Jetzt hat das tägliche Warten hat ein Ende gefunden, denn seit dieser Woche liegt die erste Auflage von „Essen ist fertig“ vor und kann gegen eine Spende an der Drei-Burgen-Schule ausgegeben werden.Hans-Werner Horn und seine Tochter Melina überreichten das fertige Kochbuch am 8. Dezember an die Autoren und freuten sich über stolze und aufgeregte Gesichter. Schulleiter Karl-Werner Reinbold und Jonas Klages bedankten sich auch im Namen von Falk Hepprich noch einmal herzlich für die Hilfe und warten nun gespannt darauf, wie das Kochbuch bei den Mitgliedern der Schulgemeinde und anderen Interessierten ankommt. Die ersten Bestellungen sind schon eingegangen. Und eins kann man jedenfalls schon jetzt nach einer ersten Durchsicht der vielfältigen Rezeptorschläge festhalten: Das Sprichwort „Viele Köche verderben den Brei“ hat für dieses Projekt keine Gültigkeit; im Gegenteil: nur durch die tolle Zusammenarbeit innerhalb der Schule und durch die Unterstützung durch den Hessischen Rundfunk und die Melsunger Allgemeine, war es möglich, die Idee „wir machen ein Schulkochbuch“ Wirklichkeit werden zu lassen.