DBS-Rundgang: Viertklässler und ihre Eltern schnuppern rein ins Schulleben

Auch diesen Sommer wird die Drei-Burgen-Schule wieder zahlreiche neue Fünftklässler begrüßen dürfen. Für die Eltern und die zukünftig neuen Schüler gab es am 19.01.2018 wieder eine Infoveranstaltung, wo die Schule mit ihren Räumlichkeiten und ihren für die Grundschüler  noch unbekannten Fächern vorgestellt wurde.

Nachdem sich alle in der Aula eingefunden hatten, wurde die Veranstaltung mit dem DBS-Song eröffnet. Diesen sangen einige Fünftklässler unter der Leitung von Musiklehrer Thomas Frankfurth, um den Grundschülern ein gutes Gefühl vorneweg zu geben.

Danach begrüßte Schulleiter Karl-Werner Reinbold die Viertklässler und ihre Eltern. Er stellte die verschiedenen Bildungsgänge und Klassenarten der Drei-Burgen-Schule vor und erläuterte noch einmal die Beratungsgespräche für die weiterführenden Schulen, die bis Ende Februar in den jeweiligen Grundschulen stattfinden werden. Zudem informierte er die Eltern über den Aufbau der ersten Schulwoche für neue Fünftklässler, denn diese Einführungswoche besteht nicht nur aus regulärem Unterricht, sondern auch aus einem Wandertag und einem Kennenlernprogramm.

Begrüßung KWR

Schulleiter Karl-Werner Reinbold begrüßte die neugierigen Viertklässler und ihre Eltern.

Dann wurden Eltern und Viertklässler in verschiedene Gruppen eingeteilt, die von Acht-, Neunt-, und Zehntklässlern durch die gesamte Schule geführt wurden.

Während man in der Aula den Schulleiter Karl-Werner Reinbold und seinen Stellvertreter Ralf Horstmann mit Fragen löchern konnte, bot der Rundgang auch Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche. So stellten im Naturwissenschaftsgebäude Regina Dubiel und Niklas Wollenhaupt die Fächer Biologie und Chemie vor. Die Schüler konnten dort Mikroskopieren und bei einem chemischen Experiment zur Destillation zusehen. Ebenfalls im NaWi-Gebäude stellte Stefan Warlich den Fachbereich AL (Arbeitslehre) vor. Er zeigte den Grundschülern und Eltern die Schulküche und die Werkräume, in denen mit Holz und Metall gearbeitet werden kann. Zudem gab Falk Hepprich eine Einführung in die schuleigene Bikeschool.

Wieder zurück im Hauptgebäude konnten die Kleinen in den Musikräumen gemeinsam mit Maike Weinberger auf Cajons zu vorgegebenen Rhythmen Musik machen, was den meisten sehr gut gefiel.

In der Bücherei entdeckten Eltern und Schüler die Welt von Buchstaben und Papier.

Im Obergeschoss stellte Wolfram Bick den Viertklässlern das Fach Informatik mit den dazugehörigen PC-Räumen vor. Die Schüler interessierten sich sehr für den Umgang mit Computern und waren sehr begeistert von der Vorstellung, zukünftig sogar Präsentationen an den PCs halten zu dürfen.

Einige Räume weiter gab Detlef Schröer Einblicke in das Fach SOL (Selbstorganisiertes Lernen). Im facheigenen Raum erklärte er den Schülern die genaue Bedeutung des Fachs und erläuterte auch einige Beispiele, wie zum Beispiel eine Stationsarbeit, die Arbeit mit MS Word und das Gestalten von Plakaten. Die Eltern informierte er darüber, dass es am Ende des Schuljahres für das Fach SOL einen externen Bewertungsbogen gibt und SOL in fast allen Fällen vom Klassenlehrer unterrichtet wird.

Gegenüber des Hauptgebäudes zeigten Andreas Hesse und Volker Reimer den Grundschülern den Schülertreff, wo auch die Hausaufgabenbetreuung stattfindet. Außerdem informierten sie ausführlich über die Förderangebote und die Arbeitsgemeinschaften, denen die Schüler nach dem regulären Unterricht beitreten können.

Nebenan präsentierte Sandra Bürger die Cafeteria der Drei-Burgen-Schule. Sie erläuterte auch die Zusammenarbeit mit KiFaS und dass die Kinder sich hier, im Gegensatz zur Grundschule und dem Kindergarten, nicht zum Essen anmelden müssen.

Passen dazu stellte das engagierte Teestuben-Team während der gesamten Veranstaltung kleine Snacks als Stärkung zur Verfügung.

Am Ende des Rundgangs konnten die Viertklässler noch ein DBS-Quiz beantworten, wenn sie gut dabei zugehört hatten, was die einzelnen Lehrer erzählt hatten.  

Letztendlich war es ein informativer Abend für die Grundschüler und ihre Eltern und die DBS hofft selbstverständlich, möglichst viele der jungen Schüler im kommenden Sommer als neue Fünftklässler begrüßen zu dürfen.

Ariane Hahn & Victoria Bauer

 Eindrücke vom Schnupperabend 

5er-Lied

Die Klassen G5a und G5b sangen zur Begrüßung unter der Leitung von Thomas Frankfurth.

Bikeschool

Falk Hepprich informierte über die Bikeschool.

Cafeteria

 In der Cafeteria gab es neben Infos zum Mittagessen eine wohlverdiente  Pause auf dem Sofa.

Info-Eltern

Interessierte Eltern konnten sich in der Aula beim persönlichen Gespräch  individuell beraten lassen.

IT

Eine Station beim Rundgang durch die Schule:  die PC-Räume, vorgestellt von Wolfram Bick.

Mikroskop

Spannende Einblicke in die Biologie boten sich beim Mikroskopieren.

Musik-Cajon

 Der Fachbereich Musik lud zum Mitmachen ein: Die Schülerinnen und Schüler erprobten Boomwhackers und Cajons.

SOL

Das Geheimnis des Fachs SOL lüftete Detlef Schröer.

Chemie-Wollenhaupt

Dass an der DBS auch die Chemie stimmt, zeigte Niklas Wollenhaupt mit spannenden Experimenten.